Startseite       Infomaterial  |  Über uns  |  Links  |  Förderer / Sponsoren  |  Kontakt  |  Impressum
Konferenz 2012 »
Radius >> Anna-Lindh-Stiftung >> Mittelmeer vor Ort
 

Mittelmeer vor Ort - 2011

 

Eine Veranstaltungsreihe des deutschen Netzwerks der Anna-Lindh-Stiftung

Mit dem Veranstaltungsprogramm „Mittelmeer vor Ort“ als dem zentralen gemeinsamen Projekt 2011 möchte sich das Deutsche Netzwerk der Euro-Mediterranen Anna-Lindh-Stiftung für den Kulturdialog einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Im Mittelpunkt des Programms stehen Vorträge, Podiumsdiskussionen und andere Austauschformate mit Gästen aus Ägypten, Algerien, Israel, Tunesien, Palästina und weiteren Ländern sowie Kulturveranstaltungen, die künstlerisches Schaffen und Lebensrealitäten arabischer Länder vorstellen. Neben den Veranstaltungen, die sich explizit mit den aktuellen Veränderungen in der arabischen Welt auseinandersetzen und Perspektiven und Auswirkungen diskutieren, lenken andere den Blick auf Hintergründe und Geschichten des Alltags. Koordiniert wurde das Programm von Netzwerkleiter Stefan Winkler (Goethe-Institut) und Netzwerkkoordinatorin Katrin Eckstein (Projektbüro „radius of art“).

- ProjektFlyer (pdf)

31.März.2011 um 19.00 Uhr im Nordelbischen Zentrum, Gartenstraße 20 in Kiel (gegenüber dem Gewerkschaftshaus)
„Umbruch in Ägypten. Umbruch in der Region?“

Im Gespräch:

  • Renata Papsch, Sekretariat der Anna-Lindh-Stiftung für den euro-mediterranen Dialog in Alexandria
  • Anja Pistor-Hatam, Professorin für Islamwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität, Kiel
  • Luise Amtsberg, MdL, Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Kiel
  • Joachim Paul, Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Ramallah (angefragt)
  • Moderation: Dirk Scheelje, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, Kiel

Weitere Informationen gibt es hier >>

 

08.-15. Mai 2011 / Kiel, Berlin und Kreisau:
„Combatants for Peace“
Besuchsreise der palästinensisch-israelischen Initiative

Als Beitrag zum bundesweiten Veranstaltungs-programm „Mittelmeer vor Ort“ des deutschen Netzwerks der Anna-Lindh-Stiftung lädt die Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein in Kooperation mit der Bundesstiftung in Berlin und der Kreisau Initiative e.V. die palästinensisch-israelische Organisation „Combatants for Peace“ ein (08.-15. Mai 2011). Die Mitglieder der Friedensinitiative sind israelische und palästinensische „Aussteiger“ aus einem Zirkel von Gewalt und Gegengewalt, den sie einst mit bewegt haben, als Angehörige der israelischen Armee oder des gewaltvollen palästinensischen Widerstands. Seit einigen Jahren treffen sich zu Gesprächen an verschiedenen Orten in den palästinensischen Gebieten und Israel und setzen ein Zeichen gegen die verhärteten Fronten im Nahostkonflikt und die wachsende Hoffnungslosigkeit vieler Menschen. Im Jahr 2009 wurden sie von der Anna-Lindh-Stiftung für den euromediterranen Kulturdialog mit dem euro-med Award ausgezeichnet.

.